Authentication Definition

Was ist Authentication?

In der Informatik ist die Authentifizierung der Prozess der Überprüfung der Identität einer Person oder eines Geräts. Ein gängiges Beispiel ist die Eingabe eines Benutzernamens und eines Passworts, wenn Sie sich bei einer Website anmelden. Durch die Eingabe der korrekten Anmeldedaten weiß die Website, 1) wer Sie sind und 2) dass Sie tatsächlich auf die Website zugreifen.

Während eine Kombination aus Benutzername und Kennwort eine gängige Methode zur Authentifizierung Ihrer Identität ist, gibt es viele andere Arten der Authentifizierung. Sie können zum Beispiel einen vier- oder sechsstelligen Passcode verwenden, um Ihr Telefon zu entsperren. Für die Anmeldung an Ihrem Laptop oder Arbeitscomputer kann ein einziges Passwort erforderlich sein. Jedes Mal, wenn Sie eine E-Mail abrufen oder versenden, überprüft der E-Mail-Server Ihre Identität, indem er Ihre E-Mail-Adresse mit dem richtigen Passwort abgleicht. Diese Informationen werden häufig von Ihrem Webbrowser oder E-Mail-Programm gespeichert, so dass Sie sie nicht jedes Mal neu eingeben müssen.

Biometrie kann ebenfalls zur Authentifizierung verwendet werden. Viele Smartphones verfügen beispielsweise über einen Fingerabdrucksensor, mit dem Sie Ihr Telefon durch einfaches Antippen mit dem Daumen oder Finger entsperren können. Einige Einrichtungen verfügen über Netzhautscanner, die einen Augenscan erfordern, um autorisierten Personen den Zugang zu sicheren Bereichen zu ermöglichen. Apples Face ID (eingeführt mit dem iPhone X) authentifiziert Benutzer durch Gesichtserkennung.

Zwei-Faktor-Authentifizierung

Authentifizierung ist ein Teil des täglichen Lebens im digitalen Zeitalter. Sie hilft zwar, Ihre persönlichen Daten geheim zu halten, ist aber nicht narrensicher. Wenn zum Beispiel jemand Ihre E-Mail-Adresse kennt, könnte er oder sie Zugang zu Ihrem Konto erhalten, indem er oder sie einfach Ihr Passwort errät. Aus diesem Grund ist es wichtig, ungewöhnliche, schwer zu erratende Passwörter zu verwenden, insbesondere für Ihre E-Mail-Konten. Es ist auch eine gute Idee, die Zwei-Faktor-Authentifizierung zu verwenden, wenn sie verfügbar ist, da sie eine zusätzliche Sicherheitsprüfung beim Zugriff auf Ihr Konto bietet.

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung (auch „2FA“) erfordert in der Regel eine korrekte Anmeldung plus eine weitere Überprüfung. Wenn Sie beispielsweise 2FA für Ihr Online-Bankkonto aktivieren, müssen Sie möglicherweise einen temporären Code eingeben, der an Ihr Telefon oder Ihre E-Mail-Adresse gesendet wird, um den Anmeldevorgang abzuschließen. Dadurch wird sichergestellt, dass nur Sie (oder jemand, der Zugang zu Ihrem Telefon- oder E-Mail-Konto hat) auf Ihr Konto zugreifen können, auch wenn Sie die richtigen Anmeldeinformationen eingegeben haben.

Hinweis:In vielen Fällen können Sie das Kontrollkästchen „Remember Me“ aktivieren, wenn Sie sich bei einer sicheren Website anmelden. Dadurch wird ein Cookie auf Ihrem Gerät (Computer, Telefon, Tablet usw.) gespeichert, das angibt, dass das Gerät für diese Website vertrauenswürdig ist bzw. sich zuvor authentifiziert hat. Das Cookie kann dafür sorgen, dass Sie über mehrere Browser-Sitzungen hinweg angemeldet bleiben, oder es kann verhindern, dass bei der künftigen Verwendung dieses Geräts eine Zwei-Faktor-Authentifizierung erforderlich ist.

Die Definition von Authentication auf dieser Seite ist eine Originaldefinition von SharTec.eu.
Das Ziel von SharTec ist es, Computerterminologie so zu erklären, dass sie leicht zu verstehen ist. Wir bemühen uns bei jeder von uns veröffentlichten Definition um Einfachheit und Genauigkeit. Wenn Sie Feedback zur Authentifizierung-Definition haben oder einen neuen Fachbegriff vorschlagen möchten, kontaktieren Sie uns bitte.