Buffer Definition

Was ist Buffer?

Ein Puffer enthält Daten, die für einen kurzen Zeitraum gespeichert werden, normalerweise im Speicher des Computers ( RAM). Der Zweck eines Puffers ist es, Daten zu speichern, bevor sie verwendet werden. Wenn Sie beispielsweise eine Audio- oder Videodatei aus dem Internet herunterladen, werden die ersten 20 % der Datei in einen Puffer geladen und dann abgespielt. Während der Clip abgespielt wird, lädt der Computer kontinuierlich den Rest des Clips herunter und speichert ihn im Puffer. Da der Clip aus dem Puffer und nicht direkt aus dem Internet abgespielt wird, ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass die Audio- oder Videowiedergabe bei einer Netzwerküberlastung stockt oder überspringt.

Die Pufferung wird auch zur Verbesserung verschiedener anderer Bereiche der Computerleistung eingesetzt. Die meisten Festplatten verwenden einen Puffer, um einen effizienteren Zugriff auf die Daten auf der Platte zu ermöglichen. Videokarten senden Bilder in einen Puffer, bevor sie auf dem Bildschirm angezeigt werden (so genannter Bildschirmpuffer). Computerprogramme verwenden Puffer, um Daten zu speichern, während sie ausgeführt werden. Ohne Puffer würden Computer viel weniger effizient arbeiten und wir müssten viel mehr warten.

Die Definition von Buffer auf dieser Seite ist eine Originaldefinition von SharTec.eu.
Das Ziel von SharTec ist es, Computerterminologie so zu erklären, dass sie leicht zu verstehen ist. Wir bemühen uns bei jeder von uns veröffentlichten Definition um Einfachheit und Genauigkeit. Wenn Sie Feedback zur Puffer-Definition haben oder einen neuen Fachbegriff vorschlagen möchten, kontaktieren Sie uns bitte.