Dual-Core Definition

Was ist Dual-Core?

Ein Dual-Core-Prozessor ist eine CPU mit zwei Prozessoren oder „Ausführungskernen“ in derselben integrierten Schaltung. Jeder Prozessor verfügt über einen eigenen Cache und Controller, wodurch er so effizient wie ein einzelner Prozessor arbeiten kann. Da die beiden Prozessoren jedoch miteinander verbunden sind, können sie Operationen bis zu doppelt so schnell ausführen wie ein einzelner Prozessor.

Der Intel Core Duo, der AMD X2 und der Dual-Core PowerPC G5 sind alles Beispiele für CPUs, die Dual-Core-Technologien verwenden. Diese CPUs vereinen jeweils zwei Prozessorkerne auf einem einzigen Siliziumchip. Dies ist etwas anderes als eine „Dual-Prozessor“-Konfiguration, bei der zwei physisch getrennte CPUs zusammenarbeiten. Einige High-End-Rechner, wie z. B. der PowerPC G5 Quad, verwenden jedoch zwei separate Dual-Core-Prozessoren, die zusammen die bis zu vierfache Leistung eines einzelnen Prozessors erbringen.

Ein Dual-Core-System hat zwar die doppelte Verarbeitungsleistung eines Ein-Prozessor-Rechners, ist aber nicht immer doppelt so schnell. Das liegt daran, dass die auf dem Rechner laufende Software möglicherweise nicht in der Lage ist, beide Prozessoren voll auszunutzen. Einige Betriebssysteme und Programme sind für Multiprocessing optimiert, andere hingegen nicht. Obwohl Programme, die für mehrere Prozessoren optimiert wurden, auf Dual-Core-Systemen besonders schnell laufen, profitieren die meisten Programme zumindest teilweise auch von mehreren Prozessoren.

Die Definition von Dual-Core auf dieser Seite ist eine Originaldefinition von SharTec.eu.
Das Ziel von SharTec ist es, Computerterminologie so zu erklären, dass sie leicht zu verstehen ist. Wir bemühen uns bei jeder von uns veröffentlichten Definition um Einfachheit und Genauigkeit. Wenn Sie Feedback zur Dual-Core-Definition haben oder einen neuen Fachbegriff vorschlagen möchten, kontaktieren Sie uns bitte.