EPS (Encapsulated PostScript) Definition

Was ist EPS (Encapsulated PostScript)?

Steht für „Encapsulated PostScript“. EPS ist ein PostScript-Bilddateiformat, das mit PostScript-Druckern kompatibel ist und häufig zur Übertragung von Dateien zwischen verschiedenen Grafikanwendungen verwendet wird. EPS-Dateien werden auf allen PostScript-kompatiblen Druckern identisch gedruckt und in allen Anwendungen, die das PostScript-Format lesen können, gleich angezeigt.

Wie der Name schon sagt, enthalten EPS-Dateien PostScript-Code, der zum Speichern von Schrift- und Vektorbildinformationen verwendet wird. Vektorbilder sind in der Regel Zeichnungen, die mit Programmen wie Adobe Illustrator und CorelDRAW erstellt wurden. EPS-Dateien können auch eine gerasterte Version des Bildes enthalten, die zur Vorschau des Dateiinhalts dient.

Dateierweiterung: .EPS

Die Definition von EPS (Encapsulated PostScript) auf dieser Seite ist eine Originaldefinition von SharTec.eu.
Das Ziel von SharTec ist es, Computerterminologie so zu erklären, dass sie leicht zu verstehen ist. Wir bemühen uns bei jeder von uns veröffentlichten Definition um Einfachheit und Genauigkeit. Wenn Sie Feedback zur EPS (Encapsulated PostScript)-Definition haben oder einen neuen Fachbegriff vorschlagen möchten, kontaktieren Sie uns bitte.