Full-Duplex Definition

Was ist Full-Duplex?

Vollduplex, oder einfach „Duplex“, ist eine Kommunikationsart, bei der Daten in zwei Richtungen gleichzeitig fließen können. Vollduplexgeräte können also gleichzeitig hin und her kommunizieren.

Telefone sind gängige Beispiele für Vollduplexgeräte. Sie ermöglichen es beiden Personen, einander gleichzeitig zu hören. In der Computerwelt sind die meisten Netzwerkprotokolle duplex, so dass Hardwaregeräte gleichzeitig Daten hin- und herschicken können. So können beispielsweise zwei Computer, die über ein Ethernet-Kabel verbunden sind, gleichzeitig Daten senden und empfangen. Drahtlose Netzwerke unterstützen ebenfalls die Vollduplex-Kommunikation. Darüber hinaus sind moderne I/O-Standards wie USB und Thunderbolt vollduplex.

Die Begriffe Duplex und Vollduplex können austauschbar verwendet werden, da sich beide auf gleichzeitige bidirektionale Kommunikation beziehen. Vollduplex wird oft im Gegensatz zu Halbduplex verwendet, das sich auf eine bidirektionale Kommunikation bezieht, die jedoch nicht gleichzeitig stattfindet. Simplex Kommunikation ist noch eingeschränkter und unterstützt nur die Datenübertragung in eine Richtung.

Hinweis:Vollduplex wird manchmal mit „FDX“ abgekürzt.

Die Definition von Full-Duplex auf dieser Seite ist eine Originaldefinition von SharTec.eu.
Das Ziel von SharTec ist es, Computerterminologie so zu erklären, dass sie leicht zu verstehen ist. Wir bemühen uns bei jeder von uns veröffentlichten Definition um Einfachheit und Genauigkeit. Wenn Sie Feedback zur Voll-Duplex-Definition haben oder einen neuen Fachbegriff vorschlagen möchten, kontaktieren Sie uns bitte.