MANET (Mobile Ad Hoc Network) Definition

Was ist MANET (Mobile Ad Hoc Network)?

Steht für „Mobiles Ad-hoc-Netzwerk“. Ein MANET ist eine Art Ad-hoc-Netz, das seinen Standort wechseln und sich spontan konfigurieren kann. Da MANETS mobil sind, nutzen sie drahtlose Verbindungen, um sich mit verschiedenen Netzen zu verbinden. Dabei kann es sich um eine standardmäßige Wi-Fi-Verbindung oder um ein anderes Medium wie eine Mobilfunk- oder Satellitenübertragung handeln.

Einige MANETs sind auf ein lokales Gebiet mit drahtlosen Geräten (z. B. eine Gruppe von Laptops) beschränkt, während andere mit dem Internet verbunden sein können. Ein VANET (Vehicular Ad Hoc Network) zum Beispiel ist eine Art von MANET, das es Fahrzeugen ermöglicht, mit Geräten am Straßenrand zu kommunizieren. Während die Fahrzeuge möglicherweise keine direkte Internetverbindung haben, können die drahtlosen straßenseitigen Geräte mit dem Internet verbunden sein, so dass Daten von den Fahrzeugen über das Internet gesendet werden können. Die Fahrzeugdaten können verwendet werden, um die Verkehrsbedingungen zu messen oder den Überblick über die LKW-Flotten zu behalten. Aufgrund des dynamischen Charakters von MANETs sind sie in der Regel nicht sehr sicher, so dass es wichtig ist, darauf zu achten, welche Daten über ein MANET gesendet werden.

Die Definition von MANET (Mobile Ad Hoc Network) auf dieser Seite ist eine Originaldefinition von SharTec.eu.
Das Ziel von SharTec ist es, Computerterminologie so zu erklären, dass sie leicht zu verstehen ist. Wir bemühen uns bei jeder von uns veröffentlichten Definition um Einfachheit und Genauigkeit. Wenn Sie Feedback zur MANET (Mobiles Ad-hoc-Netzwerk)-Definition haben oder einen neuen Fachbegriff vorschlagen möchten, kontaktieren Sie uns bitte.