NAS Definition

Was ist NAS?

Steht für „Network Attached Storage“. Ein typischer Computer speichert Daten auf internen und externen Festplatten. Wenn der Computer an ein Netzwerk angeschlossen ist, kann er die Daten auf den angeschlossenen Festplatten für andere Systeme im Netzwerk freigeben. Dadurch können zwar mehrere Computer Daten hin- und herschicken, aber jeder Computer muss seine Dateien einzeln freigeben. Wenn ein Computer ausgeschaltet oder vom Netzwerk getrennt wird, stehen seine Dateien den anderen Systemen nicht mehr zur Verfügung.

Mit NAS können Computer Daten an einem zentralen Speicherort speichern und darauf zugreifen. Anstatt dass jeder Computer seine eigenen Dateien gemeinsam nutzt, werden die gemeinsamen Daten auf einem einzigen NAS Server gespeichert. Dies ermöglicht eine einfachere und zuverlässigere Art der gemeinsamen Nutzung von Dateien in einem Netzwerk. Sobald ein NAS-Server mit einem Netzwerk verbunden ist (in der Regel über Ethernet), kann er so konfiguriert werden, dass er Dateien für mehrere Computer im Netzwerk freigibt. Er kann den Zugriff auf alle Systeme erlauben oder nur einer begrenzten Anzahl von authentifizierten Rechnern Zugang gewähren.

NAS-Server enthalten in der Regel mehrere Festplatten, die den angeschlossenen Systemen eine große Menge an gemeinsamem Speicherplatz zur Verfügung stellen. Sie werden häufig in Unternehmensnetzwerken eingesetzt, sind aber auch in Heimnetzwerken immer häufiger zu finden. Da NAS ein zentrales Speichergerät verwendet, kann es eine einfache Möglichkeit für Familienmitglieder sein, ihre Daten gemeinsam zu nutzen und zu sichern.

Die Definition von NAS auf dieser Seite ist eine Originaldefinition von SharTec.eu.
Das Ziel von SharTec ist es, Computerterminologie so zu erklären, dass sie leicht zu verstehen ist. Wir bemühen uns bei jeder von uns veröffentlichten Definition um Einfachheit und Genauigkeit. Wenn Sie Feedback zur NAS-Definition haben oder einen neuen Fachbegriff vorschlagen möchten, kontaktieren Sie uns bitte.