NMS (Network Management System) Definition

Was ist NMS (Network Management System)?

Steht für „Network Management System“. Ein NMS ist ein System zur Überwachung, Wartung und Optimierung eines Netzwerks. Es umfasst sowohl Hardware als auch Software, aber am häufigsten bezieht sich ein NMS auf die Software, die zur Verwaltung eines Netzwerks verwendet wird.

Netzwerkmanagementsysteme bieten mehrere Dienste an. Dazu gehören unter anderem:

*Netzwerküberwachung– NMS-Software überwacht die Netzwerk-Hardware, um sicherzustellen, dass alle Geräte korrekt arbeiten und nicht an der Grenze der Auslastung sind. Wenn ein Problem erkannt wird, können Warnmeldungen an die Netzwerkadministratoren gesendet werden.
*Geräteerkennung– Wenn ein neues Gerät an das Netzwerk angeschlossen wird, erkennt die NMS es, damit es erkannt, konfiguriert und dem Netzwerk hinzugefügt werden kann. Dies wird auch als Gerätebereitstellung bezeichnet.
*Leistungsanalyse– Ein NMS kann die aktuelle und historische Leistung eines Netzwerks messen. Dies umfasst sowohl die Gesamtleistung des Netzes als auch die einzelnen Geräte und Verbindungen. So kann das NMS beispielsweise Aspekte eines Netzes erkennen, bei denen der Durchsatz sich der maximal verfügbaren Bandbreite nähert. Die Daten können dazu verwendet werden, den Verkehrsfluss zu optimieren und bei Bedarf den Einbau neuer Hardware zu empfehlen.
*Geräteverwaltung Ein NMS kann eine einfache Möglichkeit bieten, mehrere Geräte von einem zentralen Standort aus zu verwalten. Es kann verwendet werden, um ein Gerät zu konfigurieren oder Einstellungen auf der Grundlage der Leistungsanalyse zu ändern. Beispiele hierfür sind die Aktivierung bestimmter Netzwerk-Ports auf einem Switch oder die Einführung einer Bandbreitendrosselung für bestimmte Geräte.
*Fehlerverwaltung– Wenn ein Gerät oder ein Teil eines Netzwerks ausfällt, kann ein NMS den Datenverkehr automatisch umleiten, um die Ausfallzeit zu begrenzen. Diese Aktion kann spontan oder mit Hilfe einer Reihe vorkonfigurierter Regeln durchgeführt werden. Wenn ein Fehler auftritt, wird in der Regel ein Netzwerkalarm oder eine Benachrichtigung an einen oder mehrere Netzwerkadministratoren gesendet.

Warum ein NMS?

In kleinen Netzwerken, wie z.B. einem Heimnetzwerk, ist ein NMS nicht notwendig. Es ist jedoch wichtig für große Netzwerke, wie sie in Unternehmenskonfigurationen zu finden sind. Serverfarmen, Datenzentren und Unternehmensnetzwerke können Hunderte oder Tausende von angeschlossenen Geräten umfassen. Es ist wichtig, ein zentrales Netzwerküberwachungssystem zur Verwaltung der Geräte einzurichten. Ein NMS bietet eine effiziente Möglichkeit, Netzwerkgeräte bei Bedarf zu lokalisieren, zu aktualisieren, zu reparieren und zu ersetzen.

Die Definition von NMS (Network Management System) auf dieser Seite ist eine Originaldefinition von SharTec.eu.
Das Ziel von SharTec ist es, Computerterminologie so zu erklären, dass sie leicht zu verstehen ist. Wir bemühen uns bei jeder von uns veröffentlichten Definition um Einfachheit und Genauigkeit. Wenn Sie Feedback zur NMS (Netzwerk-Management-System)-Definition haben oder einen neuen Fachbegriff vorschlagen möchten, kontaktieren Sie uns bitte.