Root Directory Definition

Was ist Root Directory?

Das Stammverzeichnis oder der Stammordner ist das oberste Verzeichnis eines Dateisystems. Die Verzeichnisstruktur kann visuell als umgedrehter Baum dargestellt werden, so dass der Begriff “ Wurzel“ die oberste Ebene darstellt. Alle anderen Verzeichnisse innerhalb eines Volumes sind „Zweige“ oder Unterverzeichnisse des Stammverzeichnisses.

Während alle Dateisysteme ein Stammverzeichnis haben, kann dieses je nach Betriebssystem unterschiedlich bezeichnet sein. Unter Windows beispielsweise lautet das Standard-Stammverzeichnis C:\. Auf Unix-Systemen und in OS X wird das Stammverzeichnis in der Regel einfach mit / (einem einzelnen Schrägstrich) bezeichnet. Wenn Sie sich innerhalb eines Dateisystems in den Verzeichnissen nach oben bewegen, gelangen Sie schließlich zum Stammverzeichnis.

Wurzelverzeichnis einer Website

Das Stammverzeichnis einer Website ist nicht das oberste Verzeichnis des Volumes, sondern das oberste Verzeichnis des Website-Ordners. Auf einem Apache-Server beispielsweise lautet der Name des Stammverzeichnisses public_html und befindet sich im primären Benutzerordner für die Website. Daher kann auf das Stammverzeichnis einer Website mit einem einfachen Schrägstrich zugegriffen werden. Ein Link zu einer Datei namens home.html im Stammverzeichnis einer Website kann beispielsweise mit dem Verweis „/home.html“ aufgerufen werden.

Die Definition von Root Directory auf dieser Seite ist eine Originaldefinition von SharTec.eu.
Das Ziel von SharTec ist es, Computerterminologie so zu erklären, dass sie leicht zu verstehen ist. Wir bemühen uns bei jeder von uns veröffentlichten Definition um Einfachheit und Genauigkeit. Wenn Sie Feedback zur Wurzelverzeichnis-Definition haben oder einen neuen Fachbegriff vorschlagen möchten, kontaktieren Sie uns bitte.